Hypnose

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Hypnose in BDsM Praktiken einzubringen. So zum Beispiel die erotische Traumreise innerhalb einer Entspannungstrance.Die Session findet hauptsächlich in der Phantasie des Klienten statt,wird aber als real wahr genommen. Körperlich werden zwar Sinnesreize gesetzt, aber ansonsten wird körperlich wenig ausagiert. Diese Praktik ist besonders für Anfänger sehr geeignet.

Die andere Variante ist eine Hypnossession im Wachtrance. Der Hypnotisierte ist scheinbar wach, aber nach wie vor sehr empfänglich für die Worte der Herrin. Eine veränderte Wahrnehmung der Realität und des Selbstbildes kann suggeriert werden, und von daher lassen sich Rollenspiele wie z.Bsp Feminisierung,Petplay oder Ageplay damit wunderbar unterstützen.

Deine Sinne werden geschärft und der Reiz des Fetisch verstärkt.

Eine weitere Möglichkeit die Hypnose mit dem Fetisch und dem BDsM zu verbinden, ist die Verwendung  posthypnotischerTrigger (PHT )

Hier geht es um Worte,Berührungen,Gerüche, visuelle oder taktile Reize, die zuvor mit einer Wirkung verknüpft wurden.

 So ist es zum Beispiel möglich, dass der Passive sich allein auf ein Triggerwort hin nicht mehr bewegen oder sprechen kann (hypnotische Bondage oder hypnotischer Knebel) – in manchen Situationen eine sehr nützliche Sache! 

Die bizarre Hypnose bietet wunderbare Möglichkeiten, eine Session zu bereichern..wenn du dich darauf einlässt ;)

 


Wenn du in deine Session eine Hypnose einfliessen lassen möchtest, ist ein Vorab Informationsgespräch  per Telefon unabdingbar !

Sei gespannt ...!!!